Cassie hat geschwollene Augen, von einer Allergie?

Mit geschwollenen Augen hatten wir noch nie etwas zu tun, doch Cassie lief einen Abend herum als ob sie im Boxring gewesen wäre und den Kampf verloren hätte.

Hund hat geschwollendes AugeDoch fangen wir von vorne an.  Eines Abends verhielt sich Cassie ziemlich merkwürdig. Sie war sehr unruhig und verhielt sich so als ob sie Flöhe hätte. Sie führte ständig so ruckartige Bewegungen aus und sie kratzte sich dabei am Hals und zwischendurch an den Augen. Zuerst haben wir uns nicht viel bei gedacht. Bis sie uns ansah.

Die Augen waren richtig angeschwollen, vor allem das linke. Dazu hechelte sie wie verrückt.

Der Griff zum Telefon

Das erste, was wir machten war, zum Telefon zu greifen und beim Tierarzt anzurufen. Leider war es eine Minute vor Schließung und erhielten hier die coole Antwort: Kommen Sie doch morgen früh um 10 Uhr vorbei…

Jetzt hieß es erstmal Ruhe bewahren. Wir haben Cassie noch einmal genauer angeschaut. Bis auf die dicken Augen und das Hecheln scheint es nicht schlimmer zu werden.

Also haben wir uns erstmal informiert, wo die nächste Tierklinik ist, damit wir hier im Notfall sofort hinfahren könnten.

Muss ich hier erwähnen, dass das alles zwei Tage nach dem Einschläfern von Kenny passierte? Wir haben uns bereits ohne Hunde gesehen. Eins kann ich hier schreiben. Wäre Cassie wegen diesem hier gestorben, wäre es unser letzter Hund gewesen!

Hund mit geschwollenen Augen

Immer wieder geschaut ob alles in Ordnung ist

Alle zehn bis fünfzehn Minuten haben wir nach Cassie geschaut. Nach ca. einer Stunde hat sie sich in die Küche hingelegt und sich ruhig verhalten. Jedesmal, wenn wir nach ihr geschaut und kurz gestreichelt haben, hat sie mit dem Schwanz leicht gewedelt.

Das war ein Zeichen für uns, dass sie nicht kurz vor dem Sterben, sondern bereits am Erholen ist. Nach drei Stunden sind wir mit Cassie noch einmal kurz spazieren gegangen, damit sie sich erleichtern kann. Hier war alles wieder normal. Nur die Augen waren immer noch ordentlich zugeschwollen.

Der nächste Morgen

Am nächsten Morgen ist auch die Schwellung an den Augen zurückgegangen. Sie schien am Anfang sich ganz normal zu verhalten.  Beim zweiten Spaziergang mittags wollte sie jedoch kein Futter mehr und hat sich einmal übergeben. Der Stuhlgang war aber normal, kein Durchfall in Sicht. Das wars aber dann damit. Abends haben wir ihr extra nur ein wenig geben, was Cassie auch gleich weggefressen hat.

Wie ist das passiert?

Jetzt stand natürlich die Frage im Raum, wie und was ist passiert. Ganz erklären können wir es nicht. Jedoch haben wir das Futter von Kenny in Verdacht.

Wir hatten noch ein wenig Restfutter von Kenny übrig, das haben wir ein wenig unter Cassies Futter gemischt. Da es am Nachmittag mit dem Kratzen leicht anfing und am Abend, als sie einmal dreihundert Gramm in einer Schüssel bekommen hat (war eine Ausnahme, weil wir Fahrrad gefahren sind) und es danach so richtig losging, scheint es ziemlich auf der Hand zu liegen, dass etwas im Futter von Kenny enthalten ist, wo die liebe Cassie allergisch darauf reagiert.

Vorher schien das nie ins Gewicht gefallen zu sein, wenn sie ab und zu etwas Futter von Kenny stibitzen konnte.

Wie geht es jetzt weiter?

Cassie geht es jetzt wieder gut, wir mussten noch nicht einmal zum Tierarzt. Jedoch werden wir die nächsten Wochen zum Tierarzt gehen, um Cassie auf bestimmte Allergien testen zu lassen. Jetzt im Moment bekommt sie Junior Trockenfutter. Das wird sich jedoch in den nächsten Wochen ändern. Nicht, dass wir hier eins erwischen, was wieder diese Symptome bei ihr auslöst…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*